Intervallfasten & Training 

Warum es gut sein kann, mit Hilfe von Intervallfasten
nur in kurzen Zeiträumen Nahrung aufzunehmen und
dazwischen lange Pausen zu machen.

Der Bulletproof Coffee wird oft mit dem Begriff Intervallfasten (intermittierendes Fasten) in Verbindung gebracht. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Form des Fastens, die uns einerseits beim Fettstoffwechsel und andererseits bei verbesserten Reinigungsprozessen hilft.

Wie ein fettreiches Frühstück helfen kann

Wir haben gelernt, dass wir mit einem fettreichen Frühstück in Form eines Bulletproof Coffee einiges bewirken können. Warum ein fettreiches Frühstück gut für den Fettstoffwechsel ist, haben wir ja schon beschrieben: Der Körper kann nicht wirklich auf seinen (leeren) Kohlenhydratspeicher zurückgreifen und muss deshalb Fett verbrennen, um an Energie zu kommen.

Zeitgleich hilft es unserem Körper, wenn er nicht ständig (viel) Insulin ausschütten muss, da dann mehr Energie für andere Dinge zur Verfügung steht. Generell sollten wir unserem Verdauungssystem Zeit zum Erholen geben. Genau deshalb wird das intermittierende Fasten als so gesund angesehen, denn dabei nehmen wir nur in sehr kurzer Zeit Essen auf. Das heißt aber nicht, dass wir weniger Kalorien konsumieren, sondern dies innerhalb einer kürzeren Zeit tun, um so den Verdauungstrakt zu schonen.

Zum Intervallfasten gibt es unterschiedliche Ansätze

  1. Viele lassen einfach das Frühstück komplett ausfallen. So kann man eine sehr lange Pause von 15-16 Stunden schaffen. Nehmt einmal an, ihr esst um 8 Uhr abends und dann erst wieder um 12 Uhr am nächsten Tag, dann hat der Bauch für 16 Stunden Ruhe.
  2. Andere hingegen achten darauf, dass sie die letzte Mahlzeit um 18 Uhr essen. Also Nahrungsaufnahme nur in einem Fenster von 7 Uhr (Frühstück) bis 18 Uhr (Abendessen). Das sind elf Stunden, in denen sie essen und 13 Stunden, in denen ihr Magen-Darm-System Pause hat.
  3. Es gibt zahlreiche weitere Methoden, wie z. B. einen Tag in der Woche nur zu trinken.

Da wir eben nicht nur auf Fettabbau optimieren, sondern auch unseren Schlaf und die damit verbundenen Reinigungs- und Reparaturprozesse im Fokus haben, empfehlen wir die Option 2: Fettreiches Frühstück, zweimal die Woche Bulletproof Coffee und dafür am Abend die letzte Mahlzeit zwischen 18 und 20 Uhr. Das Ziel sollte sein, immer innerhalb von zwölf Stunden zu essen, besser sind zehn Stunden, und wer es schafft, sogar innerhalb von acht Stunden. Aber lasst uns mit zwölf Stunden starten.

Intervallfasten: Lange Pausen zwischen den Mahlzeiten für besseren Fettstoffwechsel

Dadurch haben wir nicht nur den Vorteil, dass der Fettstoffwechsel besser klappt, sondern wir nehmen relativ früh die letzte Mahlzeit des Tages zu uns und geben somit unserem Verdauungssystem die Chance, bis zum Schlafengehen seine Arbeit zu beenden. Nur so werden auch andere wichtige körperliche Prozesse in vollem Umfang abgeschlossen, und nur so besitzt unser Schlaf eine höhere Qualität.

Komm zum Probetraining

Hast du Fragen zum Intervallfasten oder willst mit uns die Zutaten für den perfekten Bullet Proof Coffee besprechen, um dein Fitnesstraining zu begleiten? Komm doch einfach zum Probetraining vorbei, unser MAIKAI-Team freut sich auf dich!

Das könnte dich auch interessieren

Kategorie:
  • Abnehmen
  • Keine Kategorien